Themengebiete

Sozialstruktureller Wandel und Modernisierung

  • Sozialstruktur. In: Günter Endruweit und Gisela Trommsdorf (Hg.), 1989: Wörterbuch der Soziologie. Stuttgart, Enke, Bd. 3, S. 647-652
  • 25. Deutscher Soziologentag 1990. Die Modernisierung moderner Gesellschaften - Sektionen, Arbeits- und Ad hoc-Gruppen, Ausschuß für Lehre. (Hg.), 1991: Opladen, Westdeutscher Verlag, 968 Seiten
  • Recent Social Trends in West Germany. (Koautoren: Karl Otto Hondrich, Heinz Herbert Noll, Karin Stiehr, Barbara Wörndl), 1992: Frankfurt/New York, Campus, 549 pages
  • Entwicklungstendenzen der Sozialstruktur. Soziale Indikatoren Bd. XV, (Hg.), 1992: Frankfurt/New York, Campus, 243 Seiten
  • Convergence or Divergence - Comparing Recent Social Trends in Industrial Societies (Coeditors: Simon Langlois, Theodore Caplow, Henri Mendras), 1994: Frankfurt am Main/Montreal, Campus/McGill-Queen`s University Press, 329 Seiten
  • The Changing Consumer in Germany (Coauthors: Klaus G. Grunert, Suzanne C. Grunert, Heiner Imkamp). In: International Journal of Research in Marketing, 12/95, p. 417-433
  • Zivilisation - Das verbindende Element verschiedener Kulturen? In: Eduard J.M. Kroker, Bruno Dechamps (Königsteiner Forum) (Hg.), 1996: Deutschland auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft? Frankfurt am Main: FAZ, S. 33-48
  • Langfristige gesellschaftliche Entwicklungstendenzen - eine Aufgabe für die historische Sozialberichterstattung. In: Heinz-Herbert Noll (Hg.), 1997: Sozialberichterstattung - Konzepte, Methoden und Ergebnisse für Lebensbereiche und Bevölkerungsgruppen, S. 289-316
  • Anomietendenzen im Transformationsprozeß. Analysen mit den Wohlfahrtssurveys. (Koautor: Mathias Bös). Expertise. In: Wilhelm Heitmeyer (Hg.), 1997: Was treibt die Gesellschaft auseinander? Frankfurt am Main, Suhrkamp
  • Von der Innovation von Produkten zur Modernisierung von Lebensstilen. In: Josef Esser, Gerd Fleischmann, Thomas Heimer (Hg.), 1998: Soziale Schließung im Prozeß der Technologie-entwicklung - Leitbild, Paradigma, Standard. Frankfurt/New York, Campus, S. 71-78
  • Norbert Elias und der unendliche Prozeß der Zivilisation. (Koautor: Joachim Ritter), 1999. In: Die Frankfurter Gelehrtenrepublik, Leben, Wirkung und Bedeutung Frankfurter Wissenschaftler. Idstein, Schulz-Kirchner-Verlag, S. 101-124
  • Sozialstruktur und sozialer Wandel. (Koautorin: Ilona Ostner). In: Deutschland im Wandel. 1999: Opladen, Leske + Budrich, S. 7-28
  • Deutschland im Wandel - Sozialstrukturelle Analysen. (Mithrsg. Ilona Ostner), 1999: Opladen, Leske + Budrich
  • Die Sozialstruktur Deutschlands - Entstrukturierung und Pluralisierung. In: Bundesrepublik Deutschland - Nationalatlas - Gesellschaft und Staat. 1999: Heidelberg/Berlin, Spektrum Akademischer Verlag, S. 82-85
  • Wohin entwickelt sich die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland? (Koautor: Wolfgang Zapf) In: Bundesrepublik Deutschland - Nationalatlas - Gesellschaft und Staat. 1999: Heidelberg/Berlin, Spektrum Akademischer Verlag, S. 22-27
  • Alterungsprozesse von Gesellschaften. (Koautorin: Marion Möhle) In: Soziologie und Alter(n). Neue Konzepte für Forschung und Theorieentwicklung. 2000: Opladen, Leske + Budrich, S. 63-77
  • Zukunftsvorstellungen und deren Realisierung im Deutschen Vereinigungsprozeß. (Koautor: Richard Hauser). In: Hans Bertram/ Raj Kollmorgen (Hg.), 2001: Die Transformation Ostdeutschlands – Berichte zum sozialen und politischen Wandel in den neuen Bundesländern. Leske + Budrich, Opladen S. 427-456
  • Social Structure, Deconstruction, and Multeity in Germany. In: Sociological Research, Vol. 16, No. 1/2001, page 38–42 (In Chinese Language)
  • Rich and Poor – Disparities, Perceptions, Concomitants. (Ed.), 2002: Kluwer Academic Publisher, 365 Seiten
  • Rich and Poor – Integrating and Dividing Forces of Societies. In: Rich and Poor – Disparities, Perceptions, Concomitants (Ed.), 2002: Kluwer Academic Publisher, p. 1-8
  • Armut und Reichtum – eine sozialstrukturelle Herausforderung. In: Wolfgang Glatzer, Roland Habich, Karl Ulrich Mayer (Hg.), 2002: Sozialer Wandel und Gesellschaftliche Dauerbeobachtung. Opladen, Leske + Budrich, S. 145-162
  • Sozialstruktur. In: Günter Endruweit/Gisela Trommsdorf (Hg.), 2002: Wörterbuch der Soziologie. Stuttgart, Lucius & Lucius, 2. völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage, S. 534-538
  • Particular and Common Trends in Advanced Industrialized Societies. (Koautor: Simon Langlois). In: ZENAF Arbeits- und Forschungsberichte (ZAF) Nr. 2/2002
  • Langfristige gesellschaftliche Entwicklungstendenzen. In: Sozialer Wandel – Daten, Analysen, Gesamtrechnungen. Forum der Bundesstatistik, hrsg. vom Statistischen Bundesamt, Band 41/2003, S. 37-51
  • Social Reporting Across Centuries: Longterm Social Trends. In: Isabelle Renschler/Dominique Joye (eds.), 2003: Observation of Social Change: Structures and Turbulences. SWII Commission for Unesco, Bern
  • Gesellschaftliche Dauerbeobachtung. In: Karl-Heinz Hillmann, 2007: Wörterbuch der Soziologie. Stuttgart, Kröner, S. 136/137
  • Social Cohesion in Germany. (Co-authors: Geraldine Hallein-Benze, Sara Weckemann). In: The Tocqueville Review, Vol. XXXI, N. 1/2010, S. 41-70
  • Cross-National Comparisons of Quality of Life in Developed Nations, Including the Impact of Globalization. In: Land, Kenneth, 2011: Handbook of Social Indicators and Quality of Life Research. Springer, im Erscheinen
Seitenanfang

Lebensverhältnisse und Lebensqualität

  • Einkommenspolitische Zielsetzungen und Einkommensverteilung. In: Wolfgang Zapf (Hg.), 1977: Lebensbedingungen in der Bundesrepublik Deutschland - Sozialer Wandel und Wohlfahrtsentwicklung. Frankfurt/New York, Campus Verlag, S. 323-384 (2. Auflage 1978)
  • Wohnungsversorgung im Wohlfahrtsstaat. Objektive und subjektive Indikatoren zur Wohlfahrtsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland. 1980: Frankfurt/New York, Campus Verlag, 275 Seiten
  • Lebensbedingungen und Lebensqualität alter Menschen. (Koautorin: Maria Volkert). In: Zeitschrift für Gerontologie, 3/80, Bd. 13, S. 247-260
  • Lebensqualität (Lexikonartikel). In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hg.), 1980: Fachlexikon der sozialen Arbeit. Frankfurt, S. 494, (2. Auflage 1986, 3. Auflage 1993)
  • Soziale Probleme und Zufriedenheit (Kurzfassung). In: Werner Schulte (Hg.), 1981: Soziologie in der Gesellschaft. Universität Bremen: Tagungsberichte Nr. 3, S. 118-122
  • Soziale Probleme und Zufriedenheit. In: Hans-Joachim Hoffmann-Nowotny (Hg.), 1982: Unbeabsichtigte Folgen sozialen Handelns. Soziale Indikatoren IX. Frankfurt/New York, Campus Verlag, S. 51-85
  • Einkommensverteilung und Einkommenszufriedenheit. In: Mannheimer Berichte aus Forschung und Lehre. Nr. 22/83, S. 624-630
  • Lebensstandard (Wörterbuchartikel). In: Wolfgang R. Langenbucher, Ralf Rytlewski und Bernd Weyergraf (Hg.), 1983: Kulturpolitisches Wörterbuch. Bundesrepublik Deutschland/DDR im Vergleich. Stuttgart, J.B. Metzler, S. 458-460
  • Lebensqualität in der Bundesrepublik. Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden (hgg. und eingeleitet mit Wolfgang Zapf), 1984: Frankfurt/New York, Campus Verlag, 444 Seiten, mit eigenen Beiträgen über: Einkommensverteilung und Einkommenszufriedenheit Ehe, Familie und Haushalt (Koautor: Hermann Herget) Lebenszufriedenheit und alternative Maße subjektiven Wohlbefindens Zufriedenheitsunterschiede zwischen Lebensbereichen Unzufriedenheit und gesellschaftliche Konflikte Werte, persönliche Konflikte und Unzufriedenheit (Koautor: Hans-Michael Mohr) Determinanten subjektiven Wohlbefindens Haushaltsproduktion Lebensqualität in der Bundesrepublik (Koautor: Wolfgang Zapf) Lizenzausgabe: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1984
  • Die Lebensqualität der Bundesbürger. (Koautor: Wolfgang Zapf). In: Hubert Schöne (Hg.), 1984: Der tiefere Grund - DFG Forschungs-Almanach '85. Bonn-Bad Godesberg, Verlag Deutscher Forschungsdienst, S. 117-132
  • Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden. In: Statistisches Bundesamt (Hg.), 1985: in Zusammenarbeit mit dem Sonderforschungsbereich 3 der Universitäten Frankfurt und Mannheim: Datenreport 1985, Zahlen und Fakten über die Bundesrepublik Deutschland, Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung. Band 226, Lizenzausgabe: Verlag Bonn-Aktuell, 536 Seiten Federführend und folgende eigene Beiträge: Lebensqualität: Meßmethoden und Datenquellen (mit Hans-Michael Mohr), S. 361-369 Komponenten des Wohlbefindens, S. 370-376 Zufriedenheit nach Lebensbereichen, S. 377-383 Lebensbedingungen und ihre Bewertung: Einkommen, S. 384-390
  • Wohnbedingungen und wahrgenommene Wohnqualität. (Koautorin: Regina Berger). In: Informationen zur Raumentwicklung. 5/85: Umfragen in der raumbezogenen Forschung, S. 419-430
  • Quality of Life: Concepts and Measurement, p. 15-24 Components of Well-Being, p. 25-31 Levels of Satisfaction in Life Domains, p. 32-38 Living Conditions and their Assessment: Income, p. 39-45. In: Zapf, Wolfgang (Hg.), 1987: German Social Report, Living Conditions and Subjective Well-Being. Social Indicators Research Vol. 19, 1/1987, 171 pages
  • Lebenslagen und gesellschaftliche Probleme (hgg. zus. mit Roland Habich), Teil II. In: Statistisches Bundesamt (Hg.), 1987: Datenreport 1987. Zahlen und Fakten über die Bundesrepublik Deutschland. Bd. 257 der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung. Bonn, S. 363-541
  • Lebenslagen und gesellschaftliche Probleme (Koautor: Roland Habich) Konzepte und Datenquellen. In: Statistisches Bundesamt (Hg.), 1987: Datenreport 1987, S. 363-367 Einkommen und Einkommenszufriedenheit. In: Statistisches Bundesamt (Hg.), 1987: Datenreport 1987, S. 415-421
  • Die Wahrnehmung und Bewertung der Haushaltseinkommen. In: Utz-Peter Reich (Hg.), 1988: Aufgaben und Probleme der Einkommensstatistik. Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht,S. 167-189
  • Die materiellen Lebensbedingungen in der Bundesrepublik Deutschland. In: Werner Weidenfeld, Hartmut Zimmermann (Hg.), 1989: Deutschland-Handbuch, Eine doppelte Bilanz 1949-1989. Bonn und München, Hanser, S. 276-291
  • Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden. In: Statistisches Bundesamt in Zusammenarbeit mit dem Sonderforschungsbereich 3 der Universitäten Frankfurt und Mannheim (Hg.), 1989: Datenreport 1989. Zahlen und Fakten über die Bundesrepublik Deutschland, Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung Band 280, Lizenzausgabe im Verlag Bonn-Aktuell, 571 Seiten, federführend und folgende eigene Beiträge: Lebensqualität: Meßmethoden und Datenquellen (mit Wolfgang Zapf), S. 376-375 Komponenten des Wohlbefindens, S. 376-382 Zufriedenheit nach Lebensbereichen, S. 383-391 Einkommensverteilung und Einkommenszufriedenheit (mit Richard Hauser), S. 392-401
  • Alltagskultur und Wohlfahrt (Koautoren: Roland Habich und Wolfgang Zapf). In: Hans- Joachim Hoffmann-Nowotny (Hg.), 1989: Kultur und Gesellschaft. Gemeinsamer Kongress - Deutsche, Östereichische, Schweizerische Gesellschaft für Soziologie, Zürich, Seismo, S. 263-266
  • Lebenslagen und Armut (Koautor: Werner Hübinger). In: Diether Döring, Walter Hanesch und Ernst-Ulrich Huster (Hg.), 1990: Armut im Wohlstand. Frankfurt am Main, Suhrkamp, S. 31-55
  • Armut - Erscheinungsformen und Entwicklungstrends (Koautor: Richard Hauser). In: Politische Bildung, 23. Jg., Heft 2/90, "Soziale Differenzierung - soziale Ungleichheit", S. 51-66
  • Lebensqualität. In: Brockhaus Enzyklopädie, 19. Aufl., Bd. 13/90, S. 180-183
  • Messung der Lebensqualität. In: Lenelis Kruse, Carl-Friedrich Graumann, Ernst-Dieter Lantermann (Hg.), 1990: Ökologische Psychologie. München, Psychologie Verlags Union, S. 240-244
  • Subjektives Wohlbefinden in der Bundesrepublik. In: Heiner Timmermann (Hg.), 1990: Lebenslagen - Sozialindikatorenforschung in beiden Teilen Deutschlands. Saarbrücken- Scheidt, Verlag Rita Dadder, S. 147-170
  • Quality of Life in Advanced Industrialized Countries: The Case of West Germany. In: Fritz Strack, Michael Argyle and Norbert Schwarz (eds.), 1991: Subjective Well-Being. An inter-disciplinary approach. Oxford, Pergamon Press, p. 261-279
  • Lebensverhältnisse in Deutschland: Ungleichheit und Angleichung. Soziale Indikatoren Bd. XVI, (Mithg. Heinz Herbert Noll), 1992: Frankfurt/New York, Campus, 328 Seiten
  • Lebensqualität aus sozio-ökonomischer Sicht. In: Gerhard Seifert (Hg.), 1992: Lebensqualität in unserer Zeit - Modebegriff oder neues Denken. Veröffentlichungen der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften Hamburg. Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, S. 47-60
  • Lebensqualität und subjektives Wohlbefinden. In: Alfred Bellebaum (Hg.), 1992: Glück und Zufriedenheit. Opladen, Westdeutscher Verlag, S. 49-85
  • Trends subjektiven Wohlbefindens. (Koautor: Mathias Bös). In: Stefan Hradil (Hg.), 1992:
  • Zwischen Bewußtsein und Sein. Opladen, Leske + Budrich, S. 197-222
  • Die Lebensqualität älterer Menschen in Deutschland. In: Zeitschrift für Gerontologie, Bd. 25, Heft 3/92, S. 137-144
  • The Changing Stucture of Living Arrangements and its Consequences for Social Networks and Social Support. (Koautor: Martin Diewald). In: W. van den Heuvel, R. Illsley, A. Jamieson, C. Knipscheer (ed.), 1992: Opportunities and Challenges in an Ageing Society. Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences, Amsterdam/ Oxford/New York/Tokyo, S. 61-70
  • Einstellungen und Lebensbedingungen in Europa. Soziale Indikatoren Bd. XVII, (Hg.), 1993: rankfurt/New York, Campus
  • Lebensverhältnisse in Deutschland: Ungleichheit und Angleichung (Mithg. Heinz Herbert Noll), 1994: Japanische Ausgabe der dt. Fassung von 1992, Tokyo, Keiso Shobo, 238 Seiten
  • Getrennt vereint - Lebensverhältnisse in Deutschland seit der Wiedervereinigung. (Mithg. Heinz-Herbert Noll), 1995: Frankfurt/New York, Campus, 30 Seiten Das Konzept der Lebensqualität und die Lebensqualität von Kindern. In: Alexander Dröschel (Hg.), 1995: Kinder - Umwelt - Zukunft. , Münster, Votum, S. 77-90
  • Existenzsicherung und Lebensverhältnisse in den osteuropäischen Ländern - Einleitung. In: Heinz Sahner, Stefan Schwendtner (Hg.), 1995: 27. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie - Halle an der Saale - Kongressband II, Opladen, Westdeutscher Verlag, S. 417/8
  • Disparität und Angleichung materieller Lebenslagen - Einleitung der Jury (Koautor: Stefan Hradil). In: Lars Claußen (Hg.), 1996: Gesellschaften im Umbruch. Verhandlungen des 27. Kongresses für Soziologie in Halle an der Saale 1995. Frankfurt/ New York, Campus, S. 485-488
  • Lebensverhältnisse in Osteuropa - Prekäre Entwicklungen und neue Konturen. 1996: Frankfurt/New York, Campus, 248 Seiten
  • Wohlstand für alle? (Mithg. Gerhard Kleinhenz), 1997: Beiträge zu den Berichten zum sozialen und politischen Wandel in Ostdeutschland, Opladen: Leske + Budrich, 416 Seiten
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften - Eheähnlich oder eher alternativ? Stand der Forschung in Deutschland 1996/97 (Unter Mitarbeit von Heidemarie Stuhler, Annette Mingels, Martina Rösch). In: Materialien zur Bevölkerungswissen-schaft, Heft 89/97
  • Lebenslage, Lebensqualität, Lebensstil, Sozialindik-toren; Stichworte. In: Fachlexikon der sozialen Arbeit. Herausgegeben vom Deutschen Verein für öf-fentliche und private Fürsorge, 1997: 4. Auflage, S.607-609, 876-877
  • Quality of Life in Countries Undergoing Rapid Social Change. (Ed.): Social Indicators Research, Vol. 43, No. 1-2/1998, 209 p.
  • Subjective Attendants of Unification and Transformation in Germany (Co-author Mathias Bös). In: Social Indicators Research, Vol. 43, No. 1-2/98, p. 171-196
  • Lebensstandard und Lebensqualität. In: Bernhard Schäfers/Wolfgang Zapf, 1998: Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Opladen, Leske + Budrich, S. 427-437
  • Wohlstandsentwicklung und Lebenszufriedenheit. In: Gegenwartskunde 2/1998, S. 141-154
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften in Deutschland - eheähnlich oder alternativ? In: Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI), 19/1998, S. 6-9
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften. Zwischen konventionellen und alternativen Lebensformen. In: Sozialrecht + Praxis, VdK, 9. Jg., 20. Juni 1999, S. 363-371
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften zwischen tradi-tionellen und alternativen Lebensformen. In: Beilage zum Parlament, 1999
  • Strukturwandel im westdeutschen Niedrigeinkommens-bereich seit den sechziger Jahren (Koautoren: Richard Hauser/Jürgen Faik). In: Zeitschrift für Sozialreform, 46. Jg., Heft 6/2000, S. 499-522
  • Vereinzelung und Vernetzung in der modernen Gesellschaft. In: Irene Becker, Notburga Ott, Gabriele Rolf (Hg.), 2001: Soziale Sicherung in einer dynamischen Gesellschaft. Frankfurt am Main, S. 231-251
  • Happiness: Classic Theory in the Light of Current Research. In: Journal of Happiness Studies, vol.1, 2001, no. 4, p. 501–511
  • Lebensstandard und Lebensqualität. In: Bernhard Schäfers/Wolfgang Zapf (Hg.), 2001: Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Leske + Budrich, Opladen, S. 436-446 (überarbeitete Version
  • )
  • Neue Wohnformen für Junge und Alte. In: Schader-Stiftung(Hg.), 2001: wohn:wandel. Szenarien, Prognosen, Optionen zur Zukunft des Wohnens. Darmstadt, S. 216-227 Rich and Poor – Disparities, Perceptions, Concomitants (Ed.), 2002: Kluwer Academic Publisher, 365 Seiten
  • Rich and Poor – Integrating and Dividing Forces of Societies. In: Rich and Poor – Disparities, Perceptions, Concomitants (ed.), 2002: Kluwer Academic Publisher, p. 1-8
  • Armut und Reichtum – eine sozialstrukturelle Herausforderung. In: Wolfgang Glatzer, Roland Habich, Karl Ulrich Mayer (Hg.), 2002: Sozialer Wandel und Gesellschaftliche <>Dauerbeobachtung. Opladen, Leske + Budrich, S. 145-162
  • Lebenszufriedenheit/Lebensqualität. In: Martin Greiffenhagen/Sylvia Greiffenhagen (Hg.), 2002: Handwörterbuch zur politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland. Opladen: Westdeutscher Verlag, 2. überarbeitete Auflage, S. 248-254
  • Income distribution in European and North American Societies (Co-author: Richard Hauser). In: Yannik Lemel/Heinz Herbert Noll (ed.), 2002: Changing Structures of Social Inequality. McGill: Montreal
  • Past, Present, Future of Quality of Life Research. In: SINET 2003, Nr. 74 & 75, S. 4-5
  • Challenges for Quality of Life in the ContemporaryWorld. Mithrsg. Susanne von Below/Matthias Stoffregen, 2004: Kluwer, Dordrecht, Boston, London, 367 p.
  • Lebenszufriedenheit und Lebensqualität. In: Dieter Frey, Lutz von Rosenstiel, C. Graf Hoyos (Hg.), 2004: Wirtschaftpsychologie – Band II der Angewandten Psychologie. S. 230-235
  • Integration und Partizipation junger Ausländer vor dem Hintergrund ethnischer und kultureller Identifikation. Ergebnisse des Integrationssurvey des BiB: unter Mitarbeit von Rabea Krätschmer-Hahn. Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, Heft 105c, 2004, 111 Seiten
  • Gesellschaftliche Integration und individuelle Partizipation - Junge Erwachsene mit ausländischer Herkunft in der deutschen Gesellschaft. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft , Jg. 28, 2-4/2004, S. 317-334
  • Conditions and Criteria for Improving Quality of Life. In: Walenty Ostasiewicz, 2006: Towards Quality of Life Improvement. Wroclaw, The Publishing House of the Wroclaw University of Economics, p. 9-32
  • Lebensqualität in Europa und den USA. Objektive und subjektive Indikatoren im Vergleich. In: Applied Research in Quality of Life, 2006
  • Quality of Life in the European Union and the United States of America: Evidence from Comprehensive Indices. In: Applied Research in Quality of Life. No. 2/2006, p. 169-188
  • Lebensqualität in Europa und in den USA. Objektive und subjektive Indikatoren im Vergleich. In: Höflacher, Stefan/Hufnagel,Rainer/Jaquemoth, Mirjam/Piorkowsky, Michael-Burkhard (Hg.), 2008: OIKOS 2010 - Haushalte und Familien im Modernisierungsprozess. V&R unipress, Bonn University Press, S. 267-282
  • Well-being: perception and measurement. In: Council of Europa. 2008: Well-being for all. Concepts and tools for social cohesion. p. 99–118 (en francais "perception et mesure du bien-etre", p. 101-122)
  • Einstellungen zum Reichtum, Wahrnehmung und Beurteilung sozio-ökonomischer Ungleichheit und ihrer gesellschaftlichen Konsequenzen in Deutschland. Dokumentation eines Forschungsprojekts, zus. mit: Jens Becker, Roland Bieräugel, Geraldine Hallein-Benze, Oliver Nüchter, Alfons Schmid, BMAS-Band in der Reihe: Lebenslagen in Deutschland, Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung, 2008
  • Reichtum im Urteil der Bevölkerung. Legitimations-probleme und Spannungspotentiale in Deutschland. (Koautoren: Jens Becker/Roland Bieräugel/Geraldine Hallein- Benze/Oliver Nüchter/Alfons Schmid). Frankfurter Reihe „Sozialpolitik und Sozialstruktur“, Band 3, 2009: Opladen & Farmington Hills, Barbara Budrich Publishers
  • Finden Sie Ihren Quastenflosser! In: Leo Bormans, 2011: Glück - The World Book of Happiness. Dumont, S. 74-77
Seitenanfang

Haushaltsproduktion und Technisierung

  • Haushaltsproduktion in der modernen Gesellschaft. Repräsentative Daten zum Lebensstil in der Bundesrepublik. In: Friedrich Heckmann und Peter Winter (Hg.), 1983: 21. Deutscher Soziologentag 1982. Opladen, Westdeutscher Verlag, S. 242-245
  • Household Composition, Social Networks and Household Production (Koautorin: Regina Berger). In: Wulf Gaertner and Alois Wenig (eds.), 1984: The Economics of the Shadow Economy. Berlin Heidelberg New York Tokyo, Springer, S. 330-351
  • Die Bedeutung der Haushaltsproduktion für Wirtschaft und Gesellschaft. In: Hauswirtschaft und Wissenschaft. 5/84, Jg. 31, S. 254-259
  • Haushaltsproduktion und Netzwerkhilfe. Die alltäg-lichen Leistungen der Haushalte und Familien (hgg. und eingeleitet mit Regina Berger-Schmitt), 1986: Frankfurt/New York, Campus Verlag, 272 Seiten
  • Haushaltsproduktion, wirtschaftliche Stagnation und sozialer Wandel. In: Wolfgang Glatzer, Regina Berger-Schmitt (Hg.), 1986: Haushaltsproduktion und Netzwerkhilfe. S. 9-50
  • Die unterschätzten Haushalte. Das Leistungspotential der privaten Haushalte und der informellen sozia-len Netzwerke. (Koautorin: Regina Berger-Schmitt). In: Forschung
  • Frankfurt. Wissenschaftsmagazin der J. W. Goethe-Universität, 4/86, S. 27-32
  • Die unterschätzten Haushalte (Koautorin: Regina Berger-Schmitt). In: Gewerkschaftliche Monatshefte, Jg. 38, 4/87, S. 239-250
  • Technik und Alltag. Einführung in die Thematik (Koautorin: Ilona Ostner). In: Burkart Lutz (Hg.), 1987: Technik und sozialer Wandel. Verhandlungen des 23. Deutschen Soziologentages in Hamburg 1986. Frankfurt/New York, Campus, S. 199-203
  • Household Composition, Social Networks and Household Production in Germany (Koautorin: Regina Berger-Schmitt). In: Ray E. Pahl (ed.), 1988: On Work - Historical, Comparative & Theoretical Approaches. Oxford and New York, Basil Blackwell, p. 513-526
  • Haushaltsproduktion und Haushaltsformen (Koautorin: Karin Prinz). In: Gert Wagner, Notburga Ott, Hans-Joachim Hoffmann-Nowotny (Hg.), 1989: Familienbildung und Erwerbstätigkeit im demographischen Wandel. Berlin u.a., Springer, S. 220-238
  • Zielvorstellungen von Unternehmungen für die Technisierung der privaten Haushalte (Koautor: Werner Hübinger). In: Gerd Fleischmann, Josef Esser (Hg.), 1989: Technikentwicklung als sozialer Prozeß. Frankfurt am Main, G.A.F.B., S. 157-172
  • Die Rolle der privaten Haushalte im Prozeß der Wohlfahrtsproduktion. In: Rolf G. Heinze, Claus Offe (Hg.), 1990: Formen der Eigenarbeit - Theorie, Empirie, Vorschläge. Opladen, Westdeutscher Verlag, S. 15-29
  • Haushaltstechnisierung und gesellschaftliche Arbeitsteilung. (Koautor: Werner Hübinger). In: Bernd Biervert, Kurt Monse (Hg.), 1990: Wandel durch Technik? Institution - Organisation - Alltag. Opladen, Westdeutscher Verlag, S. 81-100
  • Informelle soziale Netzwerke älterer Menschen (Koautorin: Martina Reichenwallner). In: Hauswirtschaft und Wissenschaft, 38. Jg., Heft 3/90, S. 119-127
  • Haushaltstechnisierung und gesellschaftliche Arbeitsteilung. (Koautoren: Gisela Dörr, Werner Hübinger, Karin Prinz, Mathias Bös, Udo Neumann). 1991: Frankfurt/New York, Campus, 331 Seiten
  • The Significance of Households and Families in the Process of Welfare Production. In: Manuel J. Pelaez (ed.), 1991: Comparative Sociology of Family, Health and Education. Barcelona, p. 6213-6220
  • Die Technisierung der privaten Haushalte - ein fortschreitender sozialer Prozeß. In: Sylvia Gräbe (Hg.), 1993: Der private Haushalt im wissenschaftlichen Diskurs. Frankfurt/New York, Campus, S. 281-302
  • Haushaltstechnisierung und Generationenbeziehungen (Koautorin: Dorothea M. Hartmann). In: Kurt Lüscher/Frank Schultheiß (Hg.), 1993: Generationenbeziehungen in postmodernen Gesellschaften. Analysen zum Verhältnis von Individuum, Familie, Staat und Gesellschaft. Konstanzer Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung Bd. 6, Konstanz, Universitätsverlag, S. 373-383
  • Háztartás-összetétel, társadalmi kapcsolathálózat és háztartási termelés Németorsuágban (Koautorin: Regina Berger; Übersetzung: Irén Horváth). In: Zsolt Speder (Hg.), 1993: Mindennapi élet Ökonómiája. Közgazdasági és Jogi Könyvkiadó, Budapest
  • Haushalten und Gesellschaft. In: Irmintraud Richarz (Hg.), 1994: Haushalten in Geschichte und Gegenwart. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 237-248
  • Haushaltsproduktion und Haushaltstechnisierung. In: Horst Dieter Schlosser (Hg.), 1994: GESELLSCHAFT MACHT TECHNIK, Vorlesungen zur Technikgenese als sozialer Prozeß. Frankfurt am Main, Verlag GAFB, S. 154-179
  • Standardisierungs- und Differenzierungsprozesse am Beispiel des Intelligent Home - Einleitung in die Thematik. In: Josef Esser, Gerd Fleischmann, Thomas Heimer (Hg.), 1995: Soziale und ökonomische Konflikte in Standardisierungsprozessen. Frankfurt/New York, Campus, S. 69-72
  • Haushaltsproduktion und Wohlfahrtsproduktion - Strukturwandlungen und Zukunftsperspektiven (Koautorin: Gisela Dörr). In: Bernhard Nauck, Corinna Onnen-Isemann (Hg.), 1995: Familie im Brennpunkt von Wissenschaft und Forschung. Neuwied, Luchterhand, S. 515-532
  • Der private Haushalt zwischen Haushaltswissenschaft und Soziologie (Koautorin: Barbara Methfessel). In: Laszlo A. Vaskovics unter Mitarbeit von Manfred Garhammer (Hg.), 1995: Soziologie familialer Lebenswelten. Soziologische Revue, Sonderheft 3, Oldenbourg, S. 425-434
  • Persönliche Netzwerke, private Haushalte und gesellschafts-politische Herausforderungen (Koautorin: Sylke Schemenau). In: Forum Demographie und Politik, Heft 7/95, S. 75-94
  • Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Technikforschung der Universität Frankfurt (Vorstellung). In: Reiner Löffler (Hg.), 1995: Sozialwissenschaftliche Technikforschung Hessen, Heft 1/2, S. 67/8
  • Hausarbeit und Haustechnik. In: Dietmar Kahsnitz, Günter Ropohl, Alfons Schmid (Hg.), 1997: Handbuch zur Arbeitslehre. München Wien, R. Oldenbourg Verlag, S. 123-143
  • Hausarbeit und Haustechnik. In: Dietmar Kahsnitz, Günter Ropohl, Alfons Schmid (Hg.), 1997: Handbuch zur Arbeitslehre. München Wien, . R. Oldenbourg Verlag, S. 123-143
  • Von der Innovation von Produkten zur Modernisierung von Lebensstilen. In: Josef Esser, Gerd Fleischmann, Thomas Heimer (Hg.), 1998: Soziale Schließung im Prozeß der Technologieentwicklung - Leitbild, Paradigma, Standard. Frankfurt/New York, Campus, S. 71-78
  • Revolution in der Haushaltstechnologie? Die Entstehung des Intelligent Home (Koautoren: Gerd Fleischmann, Thomas Heimer, Sylke Schemenau, Heidi Stuhler, Rainer Rauschenberg), 1998: Frankfurt/New York, Campus, 192 Seiten
  • Die Renaissance der privaten Haushalte (Koautor: Bohler). In: Irmintraud Richarz (Hg.), 1998: Der Haushalt - Neubewertung in der Postmoderne. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, S. 109-120
  • Haushalte und Haushaltsproduktion in der Bundesrepublik Deutschland. In: Bernhard Schäfers/Wolfgang Zapf (Hg.), 1998: Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Leske + Budrich, Opladen, S. 288-299
  • Private Netzwerke als Sicherungssysteme. In: Barbara Seel (Hg.), 1998: Sicherungssysteme in einer alternden Gesellschaft. Frankfurt/New York, Campus, S. 80-107
  • Soziotechnische Innovationen im Alltag. In: Glatzer, Wolfgang (Hg.), 1999: Ansichten der Gesellschaft. Opladen, Leske + Budrich, S. 178-190
  • Haushalte und Haushaltsproduktion. In: Bernhard Schäfers/Wolfgang Zapf (Hg.), 2001: Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Leske + Budrich, Opladen, S. 294-306 (überarbeitete Version)
  • Intelligent Home und Multimedia – Neue Technologien für die privaten Haushalte. In: Wüstenrot-Stiftung(Hg.), 2002: Wohnbauen in Deutschland. Stuttgart + Zürich, Karl Krämer Verlag, S. 194-206
  • Soziale Dienste im Bereich der Hauswirtschaft. In: Adalbert Evers, Rolf G. Heinze, Thomas Olk, 2011: Handbuch Soziale Dienste. VS-Verlag, Wiesbaden, S. 353-369
Seitenanfang

Wohlfahrtsstaat und Sozialpolitik

  • Umverteilung im Sozialstaat. Empirische Einkommens-analysen für die Bundesrepublik Deutschland. (Sammelband, hgg. und eingeleitet mit Hans-Jürgen Krupp), 1978: Frankfurt/New York, Campus, 350 Seiten
  • Erziehungsgeld - Soll die Erziehungsleistung der Familie entlohnt werden? 1979: Sfb 3 – Arbeitspapier Nr. 5, Frankfurt am Main
  • Wohnungspolitik (Wörterbuchartikel; Koautorin: Katrin Zapf). In: Manfred G. Schmidt (Hg.), 1983: Westliche Industriegesellschaften. Wörterbuch zur Politik, Bd. II, München, Piper Verlag, S. 541-547 (Neubearbeitung 1991)
  • Sozioökonomie (Handwörterbuchartikel; Koautorin: Maria Müller Andritzky). In: Wolf D. Oswald, Werner M. Herrmann, Siegfried Kanowski, Ursula M. Lehr, Hans Thomae (Hg.), 1984: Gerontologie - Medizinische, psychologische und sozialwissenschaftliche
  • Grundbegriffe. Stuttgart Berlin Köln Mainz, Kohlhammer, S. 452-459
  • Die Hessische Landesplanung. In: Eberhard Wille (Hg.), 1986: Öffentliche Planung auf Landesebene. Frankfurt Bern New York, Lang Verlag, S. 37-55
  • Von der Überwindung der Not zur Wohlstandsgesellschaft (Koautor: Richard Hauser). In: Norbert Blüm, Hans F. Zacher (Hg.), 1989: 40 Jahre Sozialstaat Bundesrepublik Deutschland. Baden-Baden, Nomos, S. 751-767
  • Verwaltungsdaten der Sozialhilfe - Verwendungsmöglichkeiten für die Sozialberichterstattung (zusammen mit Werner Hübinger, Tom Priester, Stephan Leibfried, Johann Behrens), In: Zeitschrift für Sozialreform, 1989: Heft 7, S. 405-428; Heft 8, S. 457-473; Heft 9, S. 529-545 (Gutachten für das Bundesland Bremen)
  • The socio-economic situation of single women in the European Community - The case of Germany. 1989: Gutachten im Auftrag der Europäischen Gemein-schaft, 44 Seiten
  • Was heißt heute Armutsgrenze und Existenzminimum? (Koautoren: Peter Klein, Stephan Leibfried). In: Soziale Brennpunkte - Der Bürger im Staat, 40. Jg., Heft 4/90, S. 218-226
  • Die Lebenssituation alleinstehender Frauen. (Koautoren: Regina Berger-Schmitt, Bernd Güther, Teresa Kulawik, Ina Milenovic, Barbara Riedmüller), 1991: Schriftenreihe des Bundesministers für Frauen und Jugend, Stuttgart Berlin Köln, Kohlhammer, Band 1, 398 Seiten
  • Die Einbindung älterer Menschen in familiale, nachbar-schaftliche und andere soziale Netzwerke in bezug auf empfangene und geleistete materielle und immaterielle Unterstützungen und Hilfen. (Koau-toren: Martina Reichenwallner, Mathias Bös). In: Deutsches Zentrum für Altersfragen e.V. (Hg.), 1991: Expertisen zum ersten Teilbericht der Sach-verständigenkommission zur Erstellung des ersten Altenberichts der Bundesregierung, Berlin, S. 1-56
  • Sozioökonomie. (Handwörterbuchartikel/Neubearbeitung; Koautorin: Maria Müller Andritzky). In: Wolf D. Oswald, Werner M. Herrmann, Siegfried Kanowski, Ursula M. Lehr, Hans Thomae (Hg.), 1991: Gerontologie - Medizinische, psychologische und sozialwissenschaftliche Grundbegriffe. Stuttgart Berlin Köln, Kohlhammer, S. 547-553
  • Wohnungspolitik. (Koautorin: Katrin Zapf) In: Manfred G. Schmidt (Hg.), 1992: Westliche Industriegesellschaften, Lexikon der Politik Bd.3. München, C.H.Beck, S. 554-562
  • Die Lebens- und Freizeitqualität Jugendlicher in Oberursel. Bericht über eine Umfrage bei 12- bis 15jährigen Schülern zur Wahrnehmung und Bewertung ihrer Lebensverhältnisse. Expertise für die Stadt Oberursel. 50 Seiten, 1994
  • Soziale Sicherung im Alter. Podiumsdiskussion mit Walter Kannengießer, Richard Hauser, Gustav Heinz, Klaus-Dirk Henke, Jürgen Howe, Meinhard Miegel, Eduard Tack. In: Peter Borscheid (Hg.), 1995: Alter und Gesellschaft. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, S. 123-164
  • Ungleichheit und Sozialpolitik (Koautoren: Richard Hauser, Stefan Hradil, Gerhard Kleinhenz, Thomas Olk, Eckart Pankoke (u. Mitarb. von Susanne von Below, Wolfgang Knoke, Raj Kollmorgen, Joachim Ritter), 1996: Berichte zum sozialen und politischen Wandel in Ostdeutschland, Bd. 2, Opladen, Leske + Budrich, ca. 549 Seiten
  • Bulgaria on a Difficult Search for its Path to the Future - Human Development Report "Bulgaria". In: SINET Nr.52/1997, p.1-7
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften – eheähnlich oder eher alternativ. Koautoren Heidemarie Stuhler/Annette Mingels/Martina Rösch, In: Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, Heft 89/1997, 87 Seiten
  • Wohlfahrt in der Wohlfahrtsgesellschaft. In: Hermann Hill (Hg.), 2001: Modernisierung – Prozess oder Entwicklungsstrategie. Campus: Frankfurt/New York, S. 223-238
  • Income distribution in European and North American Societies (Co-author: Richard Hauser). In: Yannik Lemel/Heinz Herbert Noll (ed.), 2002: Changing Structures of Social Inequality. McGill: Montreal
  • Integration und Partizipation junger Ausländer vor dem Hintergrund ethnischer und kultureller Identifikation, unter Mitarbeit v. Rabea Krätschmer-Hahn, 2004. In: Materialien zur Bevölkerungswissen-schaft, Heft 105c, 111 Seiten
  • Gesellschaftliche Integration und individuelle Partizipation - Junge Erwachsene mit ausländischer Herkunft in der deutschen Gesellschaft. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 28, 2-4/2004, S. 317-334
  • Akzeptanz des Sozialstaats in der Bevölkerung. In: Expertisen und Dokumentationen zur Wirtschafts- und Sozialpolitik, 2007: Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung S.22-41
  • Der Sozialstaat und die wahrgenommene Qualität der Gesellschaft. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 23. Jahrgang, 1-2/2007, S. 183-204
  • Einstellungen zum Sozialstaat (I) – Repräsentative Querschnittsuntersuchung zu grundsätzlichen gesundheits- und sozialpolitischen Einstellungen in der Bevölkerung Deutschlands 2005. (Koautoren: Silvia Krömmelbein/Roland Bieräugel/Oliver Nuechter/Alfons Schmid). 2007: Opladen & Farmington Hills, Barbara Budrich Publishers
  • Einstellungen zum Sozialstaat (II) – Akzeptanz der sozialen Sicherung und der Reform der Renten- und Pflegeversicherung 2006 (Koautoren: Oliver Nüchter/ Roland Bieräugel/Florian Schnipperges/Alfons Schmid). 2008: Opladen & Farmington Hills, Barbara Budrich Publishers
  • Gefühlte (Un)Gerechtigkeit. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 47/2009, 16. Nov. 2009, S. 15-20
  • Der Sozialstaat im Urteil der Bevölkerung. (Koautoren: Oliver Nüchter/ Roland Bieräugel/Alfons Schmid), 2010: Frankfurter Reihe „Sozialpolitik und Sozialstruktur“, Band 5, Opladen & Farmington Hills, Barbara Budrich Publishers, 143 Seiten
  • Wie stehen die Deutschen zum Sozialstaat? Die soziale Sicherung in der Wahrnehmung und Beurteilung der Bevölkerung. (Koautor: Alfons Schmid). In: Forschung Frankfurt, Das Wissenschaftsmagazin der Goethe-Universität, 2/2010, S. 54-57
Seitenanfang

Sozialindikatoren und Sozialberichterstattung

  • Bildungsnachfrage und Bildungsdefizit der Kinder ausländischer Arbeitnehmer. In: Renèe Leudesdorff, Horst Zilleßen (Hg.), 1971: Gastarbeiter = Mitbürger. Gelnhausen Berlin, Burckhardthaus-Verlag, S. 61-68
  • Die Bildungschancen der Kinder von "Gastarbeitern". In: Aspekte, Nr. 4/73, S. 33-37
  • Regierungsamtliche Sozialberichterstattung. Resumèe der Diskussion. In: Wolfgang Zapf (Hg.), 1974: Soziale Indikatoren. Konzepte und Forschungsansätze I. Frankfurt New York, Herder & Herder, S. 280-290
  • Soziologischer Almanach. Handbuch gesellschafts-politischer Daten und Indikatoren für die Bundesrepublik Deutschland. (Mit Eike Ballerstedt; unter Mitwirkung von Karl Ulrich Mayer und Wolfgang Zapf). 1975: (2. Auflage 1977), Frankfurt/New York, Herder & Herder, 531 Seiten
  • Soziale Indikatoren des Einkommens und seiner Verteilung für die Bundesrepublik Deutschland. (Koautor: Hans-Jürgen Krupp). In: Wolfgang Zapf (Hg.), 1975: Soziale Indikatoren. Konzepte und Forschungsansätze III. Frankfurt/New York, Campus Verlag, S. 193-238
  • Soziale Indikatoren des Einkommens und seiner Verteilung für die Bundesrepublik Deutschland. Wiederabgedruckt in: Karl Hörning (Hg.), 1976: Soziale Ungleichheit. Strukturen und Prozesse sozialer Schichtung. Neuwied Darmstadt Berlin, Luchterhand, S. 76-107
  • Soziale Indikatoren und Einkommensverteilung. In: Hans-Joachim Hoffmann-Nowotny (Hg.), 1976: Soziale Indikatoren. Internationale Beiträge zu einer neuen praxisorientierten Forschungsrichtung. Frauenfeld Stuttgart, Verlag Huber, S. 269-297
  • Ziele, Standards und soziale Indikatoren für die Wohnungsversorgung. In: Wolfgang Zapf (Hg.), 1977: Lebensbedingungen in der Bundesrepublik Deutschland - Sozialer Wandel und Wohlfahrtsentwicklung. Frankfurt/New York, Campus, S. 575-675 (2. Auflage 1978)
  • SPES-Indikatorentableau. (Koautoren: Eike Ballerstedt, Christof Helberger, Karl Ulrich Mayer, Heinz-Herbert Noll, Rainer Ruge, Roswitha Sehringer, Almut Steger, Erich Wiegand und Wolfgang Zapf). In: Soziale Welt, Heft 4/1977, S. 424-456
  • Soziologischer Almanach - Handbuch gesellschaftlicher Daten und Indikatoren für die Bundesrepublik Deutschland. 3. Auflage neu bearbeitet von Helga Cremer-Schäfer und Erich Wiegand. 1978: Frankfurt/New York, Campus, 615 Seiten
  • Die Aufgaben eines Sozialindikatorenarchivs im Rahmen eines Sozialwissenschaftlichen Datenservicesystems. (Koautoren: Eike Ballerstedt, Wolfgang Zapf) In: Planungsbericht zu einem Sozialwissenschaftlichen Datenservicesystem für die Bundesrepublik Deutschland, 1979: Köln, S. 84-105
  • Sozialindikatoren (Lexikonartikel). In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hg.), 1980: Fachlexikon der sozialen Arbeit. Frankfurt am Main, S. 702-703 (2. Auflage 1986, 3. Auflage 1993)
  • An Overview of the International Development in Macro Social Indicators. In: Accounting, Organizations and Society, Vol. 6, No. 3/81, S. 219-234
  • International Actors in Social Indicators Research. In: Social Indicators Newsletter No. 16/81, p. 1-16
  • Der Wohlfahrtssurvey 1980 - Erste Ergebnisse (Koautoren: Wolfgang Brachtl, Roland Habich, Hermann Herget, Christian Siara, Wolfgang Zapf). In: Werner Schulte (Hg.), 1981: Soziologie in der Gesellschaft. Universität Bremen: Tagungsberichte Nr. 3, S. 150-155
  • Sozialindikatoren (Handwörterbuchartikel; Koautor: Manfred Schneider). In: Martin Greiffenhagen, Sylvia Greiffenhagen, Rainer Prätorius (Hg.), 1981: Handwörterbuch zur politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden, Westdeutscher Verlag, S. 461-464
  • Systeme Sozialer Indikatoren als Datengeber für Sozialprognose und gesellschaftliche Planung. In: Herbert Stachowiak, Thomas Ellwein, Theo Hermann, Kurt Stapf (Hg.), 1982: Bedürfnisse, Werte und Normen im Wandel. Bd. II, Methoden und Analysen. München Paderborn Wien Zürich, Fink und Schöningh, S. 163-189
  • Sozialindikatoren/Sozialstatistik - Standardprofil aus dem Forschungs-Informationssystem Sozialwissenschaften. Jahresband 1980 (In Zusammenarbeit mit Theodor Eikelmann und H. Peter Ohly), 1982: Bonn, Eigenverlag Informationszentrum Sozialwissenschaften, 193 Seiten
  • Wohlfahrtssurveys - Neue Daten für sozialwissenschaftliche Theorien und Gesellschaftspolitik. In: Hans-Joachim Hoffmann-Nowotny (Hg.), 1983: Gesellschaftliche Berichterstattung zwischen Theorie und politischer Praxis. Soziale Indikatoren X. Frankfurt/New York, Campus Verlag, S. 181-200
  • Sozialindikatoren/Sozialstatistik - Standardprofil aus dem Forschungsinformationssystem Sozialwissenschaften. Jahresband 1981 (in Zusammenarbeit mit Theodor Eikelmann und H. Peter Ohly). 1983: Bonn, Eigenverlag Informationszentrum Sozialwissenschaften, 144 Seiten
  • Sozialindikatoren und gesellschaftliche Berichterstattung. In: Gegenwartskunde - Gesellschaft, Staat, Erziehung, 3/84, Jg. 33, S. 313-322
  • Indikatoren, soziale. (Lexikon-Beitrag). In: Bernhard Schäfers (Hg.), 1986: Grundbegriffe der Soziologie. Leverkusen, Leske & Budrich, S. 130-131 (2. Auflage 1989)
  • Soziale Indikatoren. In: Günter Endruweit und Gisela Trommsdorf (Hg.), 1989: Wörterbuch der Soziologie. Stuttgart, Enke, Bd. 2, S. 286-289
  • Die Thematisierung der Volkszählung 1987 in der Berichterstattung von Tageszeitungen (zusammen mit Claudia Koch-Arzberger und Jürgen Schumacher). 1989: Bericht an das Statistische Bundesamt, 68 Seiten
  • Die Thematisierung der Volkszählung 1987 - Eine Untersuchung über Meinungsführer (zusammen mit Claudia Koch-Arzberger und Jürgen Schumacher). 1989: Bericht an das Statistische Bundesamt, 112 Seiten
  • Wohnen: Koreferat. In: Arbeitsgruppe Sozialberichterstattung: Sozialreport 1990 - Daten und Fakten zur sozialen Lage der DDR, 1990: Dokumentation eines Workshops am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Papers P90-102, S. 42-44
  • Social Indicators and Social Reporting in Germany. (Koautor: Heinz-Herbert Noll). In: The Journal of Public Policy, vol. 9/90, nr. 4, p. 425-428
  • The Use of Subjective Indicators for Social Reporting - The Subjective State of the Nation.. In: Nordiska seminariet om levnadsvillkor och välfärdsstatistik. Report from a Nordic seminar on living conditions and welfare statistics, 1991: Kopenhagen, Nordisk statistik sekretariat, p. 206-232
  • Ausgewählte Literatur der Sozialindikatorenforschung. In: Vorstand der DGS (Hg.), 1991: Leseliste der Sektionen und Arbeitsgruppen der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Selbstverlag, S. 79-86
  • Koreferat zum Vortrag von Jürgen Dorbritz: Die Situation der Bevölkerungswissenschaft in der ehemaligen DDR und die Probleme der Prognose demographischer Prozesse. In: Berliner Journal für Soziologie, Heft Nr. 3/4/92, S. 445-446
  • Der Beitrag des Lebenslagenkonzepts zur Armuts- und Sozialberichterstattung (Koautor: Udo Neumann). In: Walter Hanesch (Hg.), 1993: Lebenslagefor-schung und Sozialberichterstattung in den neuen Bundesländern. Hans Böckler Stiftung Graue Reihe, S. 37-52
  • Social Indicators, Social Reporting and Social Accounting in Germany - A Summary Report on the Present State of the Art (Coauthor Heinz-Herbert Noll). In: Stockholm Seminar on Social Statistics. Invited Papers. 1995: Stockholm, p. 103-114
  • Indicatori Sociali, rilevazione sociali e contabilità sociale in Germania: una relazione sintetica sullo stato dell`arte (Mitautor: Heinz-Herbert Noll). In: Luigi Frey (Hg.), 1995: Lavoro e Benessere - La costruzione di indicatori sociali. Quaderni di Economia del Lavoro 49/50, S. 139-156
  • Langfristige gesellschaftliche Entwicklungstendenzen - Eine Aufgabe für die historische Sozialberichterstattung. In: Heinz-Herbert Noll (Hg.) 1997: Sozialberichterstattung in Deutschland - Konzepte, Methoden und Ergebnisse für Lebensbereiche und Bevölkerungsgruppen, Weinheim und München, Juventa, S. 245-266
  • Neuere Entwicklungen in der Armuts- und Sozialberichterstattung. In: Bundesamt für Statistik (Hg.), 1999: Armut verstehen - Armut bekämpfen. Armutsberichterstattung aus der Sicht der Statistik, Neuchâtel, S. 113-128
  • German Sociologists are looking for the „Good Society“. In: Social Indicators Research, vol.55, no. 3/2001, p. 353-359
  • Tendencias particulares y communes en las sociedades industrializadas avanzadas. Cartografiá comparada del cambio social. (Co-author: Simon Langlois): In: Maria Angeles Duran et al. (ed.), 2001: Estructura y Cambio Social. Homenaje a Salustiano del Campo. Madrid: Centro de Investigaciones Sociologicas, p. 243 – 257
  • Sozialer Wandel und Gesellschaftliche Dauerbeobachtung (Hg. mit Roland Habich und Karl Ulrich Mayer), 2002: Opladen, Leske + Budrich, 464 Seiten
  • Langfristige gesellschaftliche Entwicklungstendenzen. In: Sozialer Wandel – Daten, Analysen, Gesamtrechnungen. Forum der Bundesstatistik, hrsg. vom Statistischen Bundesamt, 2003: Band 41, S. 37-51
  • Social Reporting Across Centuries: Longterm Social Trends. In: Isabelle Renschler & Dominique Joye (eds.), 2003: Observation of Social Change: Structures and Turbulences. SWII Commission for Unesco, Bern
  • Gesellschaftliche Dauerbeobachtung. In: Hillmann Karl-Heinz: Wörterbuch der Soziologie. 2007: Stuttgart, Kröner, S. 136/137
  • Dauerbeobachtung der Gesellschaft. Der Sonderforschungsbereich 3 und seine langfristigen Auswirkungen. RATSWD Working paper series, Working Paper Nr. 133/2010, S. 1-9
  • Dauerbeobachtung der Gesellschaft. Soziologische Weichenstellungen durch den Sfb-3 Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik. In: Soziologie, 39. Jg., 2/2010, S. 141-151
  • Lebensqualität im sozialen Bundesstaat. Subjektive Indikatoren für Ost- und Westdeutschland 1990-2008. (Koautorin: Ruth Hasberg). In: Peter Krause, Ilona Ostner, (Hg.), 2010: Leben in Ost- und Westdeutschland. Eine sozialwissenschaftliche Bilanz der deutschen Einheit 1990-2010. Frankfurt/New York, Campus, S. 445-462
Seitenanfang

Soziologie: Geschichte und Leistungspotential

  • Die deutschen Soziologen und ihre "Gesellschaft" - Am Beispiel der Soziologentage in Frankfurt am Main. In: Heinz Steinert (Hg.), 1990: Die (mindestens) zwei Sozialwissenschaften in Frankfurt und ihre Geschichte. StS-Sonderband 3, S. 37-52
  • Frankfurter Soziologentage - 1910, 1946, 1968, 1990 (Koautorin: Bärbel Weiß). In: Forschung Frankfurt, 8. Jg., Heft 3/90, S. 26-31
  • Der 25. Deutsche Soziologentag 1990 in Frankfurt am Main - Ein Erfahrungsbericht aus organisatorischer Perspektive. In: Bärbel Weiß, Sylke Schemenau (Hg.), 1990:
  • Der 25. Deutsche Soziologentag in Frankfurt am Main vom 9.10.-12.10.1990 - Eine Nachbetrachtung. Selbstverlag, S. 125-137
  • Die Soziologentage in Frankfurt seit 1910. (Koautorin: Bärbel Weiß). In: Wolfgang Zapf (Hg.), 1991: Die Modernisierung moderner Gesellschaften - 25. Deutscher Soziologentag. Frankfurt/New York, Campus, S. 801- 810
  • Bunte Sträuße von einer unübersichtlichen Wiese - Der Jahrgang 1990 der Zeitschrift für Soziologie. In: Soziologische Revue 4/1993, S. 349-355
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) - the academic association of sociologists in Germany since 1909. In: Bernhard Schäfers (ed.), 1994: Sociology in Germany - Development-Institutionalization-Theoretical Disputes. Soziologie, Heft 3, Special Edition, Opladen, Leske + Budrich, p. 216-231
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie - die akademische soziologische Vereinigung seit 1909. In: Bernhard Schäfers (Hg), 1994: Soziologie in Deutschland - Entwicklung, Institutionalisierung und Berufsfelder, Theoretische Kontroversen. Opladen, Leske + Budrich, S. 215-230
  • Soziologische Forschung in Gefahr? Thesen zu Leistungspotential und Zukunftsperspektiven (Koautoren: Karl Ulrich Mayer, Max Kaase, Ilona Ostner, Laslo Vascovic, Ansgar Weymann, Wolfgang Zapf). In: Stefan Hradil (Hg.), 1997: Differenz und Integration - Die Zukunft moderner Gesellschaften. Frankfurt/New York, Campus, S. 227-236 GESIS im Test. In: Soziologie 2/1998, S. 27-31
  • Ansichten der Gesellschaft - Frankfurter Beiträge aus Soziologie und Politikwissenschaft (Hg.), 1999: Opladen, Leske + Budrich, 414 Seiten
  • La Institucionalización de la Sociología en Alemania. In: Salustiano del Campo (Coordinator), 2001: La Instituionalización de la Sociologia (1870-1914). Madrid: Centro de Investigaciones Sociológicas, Madrid, p. 95-110
  • “Was für Bagatellen? Wieso haben die sich gestritten?“ In: Felicia Herrschaft, Klaus Lichtblau (Hg.), 2010: Soziologie in Frankfurt. Eine Zwischenbilanz. VS Verlag, Wiesbaden, S. 499-506
Seitenanfang

Weitere Autoren- und Herausgebertätigkeiten

  • Buchbesprechungen in Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Soziologische Revue, Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Politische Vierteljahresschrift, Allgemeines Statistisches Archiv, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik;
  • Beiträge zu Forschungsberichten und Forschungsanträgen im Projekt "Sozialpolitisches Entscheidungs- und Indikatorensystem für die Bundesrepublik Deutschland" (SPES), im Sonderforschungsbereich 3 "Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik" (Sfb-3), in der "Interdisziplinären Arbeitsgruppe Technikforschung" (IATF) und in der Forschergruppe „Sozialstruktur und Sozialpolitik“;
  • Artikel und Berichte in "Informationsdienst Soziale Indikatoren" (ISI), "Social Indicators Network News" (SINET); "Soziologie - Mitteilungsblatt der Deutschen Gesellschaft für Soziologie"; Gesellschaft-Wirtschaft-Politik (GWP), The International Test Commission Newsletter;
  • Gutachten für "National Science Foundation", "Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung", "Deutsche Forschungsgemeinschaft", "Volkswagen-Stiftung, "Friedrich Ebert- Stiftung, "Hans Böckler-Stiftung, "Josef Popper Nährpflicht-Stiftung, „McKinsey“; „Europa-Rat“;
  • Mitglied im Editorial Board von "Social Indicators Research" (SIR), “Journal of Happiness Studies” (JOHS), ”Applied Research in Quality of Life” (ARQOL) und "Social Indicators Network News" (SINET);
  • Mitherausgeber der „Social Indicators Research Series“ (28 Bände)und der „Zeitschrift für Familienforschung“ (1998-2003);
  • Beiträge zu Radio und Fernsehsendungen in ARD, ZDF, 3SAT, HR I, Bloomberg TV.
Seitenanfang

Bilder Galerie

Kontakt

Anschrift:Prof. Dr. Wolfgang Glatzer
 Goethe-Universität, Fb 3
 Institut für Soziologie
 Hauspostfach 15
 60323 Frankfurt am Main
Ortsangabe:Theodor-W.-Adorno Platz 6
Gebäude:PEG, Raum 2.G. 127
Telefon:+49 69 798 - 36618 (Glatzer)
Sekretariat:+49 69 798 - 36634 (Büchner)
FAX:+49 69 763 - 36618
Web:www.wolfgang-glatzer.de
E-mail: glatzer@soz.uni-frankfurt.de   wolfgang.glatzer@t-online.de

Sprechstunden:
do 16 - 18 (bitte vorher anmelden)